Meditationskurse Graz

HARA - DIE STILLE KRAFT DER MITTE
23. FEBRUAR 2020, SAMSARA GRAZ

  • Achtsame Bewegung und Zentrierung bringt dich ins Jetzt
  • Erdung gibt dem Herz ein Zuhause
  • spontane Bewegung befreit gehaltene Energien
Deine Mitte wird gestärkt. Freude, Leichtigkeit und Meditation können entstehen. Verbunden mit deinen inneren Impulsen kannst du authentischer und erfüllter leben.

MEDITATION IST WACHES, ENTSPANNTES BEWUSSTSEIN

Diesen Meditationskurs in Graz beginnen wir mit achtsamer Bewegung. Dabei erfahren wir ein waches, entspanntes Bewusstsein - auch Meditation genannt. Denn der Körper ist immer in der Gegenwart. Diese Verankerung des Bewusstseins im Körper nennt man auch Erdung. Sind wir mit den Wurzeln in unserem Körper verbunden, findet auch die Atmung mehr Raum.

HARA - STILLE, KLARHEIT, ZENTRIERUNG

Nach den fernöstlichen Heil- und Kampfkünsten stellt das Hara die Quelle unseres Seins dar. Dieses Energiezentrum befindet sich unterhalb des Nabels in der Körpermitte. Der Begriff beschreibt auch eine innere Haltung von Stille, Klarheit und Zentrierung. An diesem Tag werden wir unser Hara aufwecken und nähren.

DEM HERZ EIN ZUHAUSE GEBEN

Verbunden mit dem Hara nehmen wir unsere Gefühle, Bedürfnisse und Grenzen besser wahr. So haben wir auch die Wahl sie zu achten und besser für uns zu sorgen. Mit der stillen Kraft aus der Mitte können wir unsere Gedanken beruhigen und Emotionen halten. Das Herz bekommt ein Zuhause, in dem es sich entspannen kann.

Das könnte dich auch interessieren: Die Hara Awareness Massage - Ein sanfter Weg zu innerer Ausgeglichenheit 

BEWEGUNG VON INNEN BEFREIT

Unser Körper verfügt über innere Selbstheilungskräfte. Dazu angeregt kann er sich mit spontanen Bewegungen (Katsugenundo) selbst regulieren. Dabei geht es darum, sich den inneren Impulsen des Körpers hinzugeben. Vergleichbar ist das mit Tieren, die nach einem Schock zittern um die mobilisierte Energie zu entladen.
Die Bewegungen kommen aus dem autonomen Nervensystem, sie können sanft oder auch dynamisch sein. Katsugenundo befreit und schafft Raum, einfach präsent und verbunden zu sein.

INNERE SICHERHEIT ENTSTEHT

Aus westlicher Sicht helfen die Hara Awareness (R) Übungen den ventralen Vagusnerv, einen Teil des autonomen Nervensystems, zu aktivieren. Dieser Nerv reguliert unter anderem die Organe, die Gesichtsmuskeln, das Immunsystem und die Atmung. Er stellt eine Achse dar, die Hirn und Bauch miteinander verbinden. Der Vagusnerv ist dafür verantwortlich, dass wir uns sicher fühlen, entspannen und in positive Beziehung mit anderen Menschen treten können.

INHALTE DES KURSES

  • Körperübungen und bewegte Meditation
  • Körperwahrnehmung, Erdung, Zentrierung (Hara Awareness)
  • Befreiung der Atmung
  • Aktivierung des Vagusnerves
  • Selbstregulation durch spontane Bewegung (Katsugenundo)
  • OSHO aktive Meditation
  • stille Meditation

Zeiten: 23. Februar 2020
Sonntag: 8:00 - 17:30 (inklusive Frühstücks- und Mittagspause)

Ort: Samsara, Karlauerstraße 44a, 8020 Graz

Preis: 75 €

Hier findest du alle weiteren Termine: Programm Meditation Graz