Hara Awareness: Zentrierung, Erdung und Selbstregulation

DIE ENTSPANNTE KRAFT DER MITTE

15. - 17. NOVEMBER 2019, SAMSARA GRAZ

Hara

MIT DEM HARA PRÄSENT IM HIER UND JETZT

Das japanische Wort `Hara´ steht für das Energiezentrum, das sich ca. eine Handbreit unterhalb des Bauchnabels in der Körpermitte befindet. In den fernöstlichen Heilkünsten und Kampfkünsten stellt dieses Zentrum die Quelle unserer Lebensenergie dar. Der Begriff beschreibt auch eine innere Haltung von Stille, Klarheit und Zentrierung. Demnach bedeutet mit dem Hara verbunden zu sein, auch präsent im „Hier und Jetzt“ zu sein. Hara Awareness ist ein Weg zu lernen, mit dem Körper in Kontakt zu sein, seinen Bedürfnissen Aufmerksamkeit zu schenken und seiner Weisheit zu folgen.

Zum Weiterlesen: Die Hara Awareness Massage - Ein sanfter Weg zu innerer Ausgeglichenheit

LEBENDIGE ERDUNG GIBT HALT

Für einen freien Energiefluss im Hara ist Erdung ganz wichtig. Erdung bedeutet, im ganzen Körper, vor allem in unseren Beinen und im Becken anwesend und lebendig zu sein. Tanz, Körperübungen und Meditationen unterstützen uns bei diesem Schritt. Wir werden den Energiefluss anregen, die Lebendigkeit aufwecken und in unseren Körper hineinspüren.

Unterstützt durch die Stabilität im eigenen Körper, schaffen wir einen Container in dem wir Emotionen, halten und wahrnehmen können. Wir bringen die Aufmerksamkeit vom Kopf in den Körper, der jederzeit im Augenblick verankert ist. So werden wir fähig Gedanken und Emotion zu beruhigen und Stress im Körper abzubauen.

NATÜRLICHE ATMUNG

Eine flache Atmung ist Teil eines Lebens, in dem wir uns von unseren Wurzeln im Körper und auch von unerwünschten Gefühlen, Emotionen und Bedürfnissen abgeschnitten haben. In diesem Seminar erlernen wir spezielle Atemübungen, die es uns erlauben, alte Atemmuster aufzulösen und zu einer natürlichen, freien Bauchatmung zurückzufinden.

SELBSTREGULATION UND BEWEGUNG VON INNEN

Hara Awareness ermöglicht uns Zugang zu unseren Selbstheilungskräften und der inneren Intelligenz des Körpers. Wenn wir dem Körper die Möglichkeit geben, kann er sich über spontane Bewegungen (Katsugenundo) selbst regulieren. Angeregt wird die Selbstregulation durch ganz bestimmte einleitende Übungen. Die Bewegungen kommen aus dem autonomen Nervensystem, sie können subtil und sanft oder auch dynamisch und kraftvoll sein. Dabei geht es darum, sich den inneren Impulsen des Körpers hinzugeben.

Katsugenundo befreit die Energien in den inneren Organen, der Wirbelsäule und im Nervensystem. Darüber hinaus finden die Gehirnfunktionen zurück zu ihrem natürlichen Gleichgewicht und gehaltene Gefühle aus der Vergangenheit, die in Form von Spannungen im Körper gespeichert sind, können befreit werden. So entsteht Raum um einfach präsent und mit dir verbunden zu sein.

Der Freitag kann als offener Abend besucht werden.

KURSDETAILS

Zeiten: 15. - 17. November 2019
Freitag: 18:00- 20:30
Samstag 8:00 - 9:00 OSHO Dynamische Meditation, 10:00 - 18:00 Seminar
Sonntag: 8:00 - 9:00 OSHO Dynamische Meditation, 10:00 - 13:30 Seminar

Ort: Samsara, Karlauerstraße 44a, 8020 Graz

Preis: 140€
Early Birds Preis: 120€ (bei Anmeldung und Anzahlung bis 31. Oktober)
offener Abend: 25€